Herren 1

Oberliga Rheinland-Pfalz Saar 2019 - 2020

Großer Umbruch bei den Herren 1 zur Saison 2019/2020

Mit der Saison 2019 kommt nun der erwartete Umbruch, mit dem wir schon vor zwei Jahren begonnen. Neben diversen altverdienten Spielern wie Rouven Bernardi und Philip Bay, die schon bei der Gründung der Baskets im Jahre 1998 das Basketstrikot trugen, endet auch die Ära von Gunter Gärtner, der über zwei Jahrzehnte mit Unterbrechungen bei anderen Stationen die Basketsfarben vertrat und den saarländischen Basketball in dieser Zeit mitprägte und überregional vertrat. Der letzte Überlebende aus den glorreichen Regionalligatagen ist nun Centerurge-stein Stefan „die Axt“ Grimm, der sich noch für eine weitere Saison entschied, den Herren 1 beim Neuaufbau zu helfen und die blutjunge Mannschaft als Mentor und wichtiger Spieler zu unterstützen. Neben ihm wird Ex pro B Spieler Mathias Schmidt-Liebig sporadisch die Erste unterstützen, wenn es seine Zeit zulässt.
Der neue Kern der Mannschaft wird nun von den talentierten jungen Spielern wie Max Sauer, Konstantin Hravsky, Max Klein und Leon Borngässer, die allesamt schon in der Vorsaison OL-Luft schnupperten und mit teils sehr guten Leistungen aufhorchen ließen, gebildet.
Als Neuzugänge kommen hinzu Energiebündel und Defensivklette Ferras Orabi Albidani und der ebenfalls hochtalentierte junge Comboguard Nicolas Mohra, mit dessen Vater Jürgen Mohra Trainer Gunter Gärtner schon gemeinsam auf dem OL-Parkett bei den Baskets98 Ende der 90er stand.
Weiter zum Kader gehören Distanzass Mathias Hansen und „Brocken“ Tobias Fitsch, die nun gemeinsam in ihre dritte OL-Saison gehen.
Der stärkste Neuzugang der Baskets kommt aus Luxemburg vom Tradi-tionsclub Contern und ist der 1,86m grosse Comboguard Christophe Mertziger, der in Saarbrücken Sportwissenschaften studiert. Er wird auf Leihbasis zu den Baskets98 stossen. Coach Gärtner:“Christophe ist für sein junges Alter schon mit einer sehr guten Spielübersicht ausgestattet. Er verfügt neben einem stabilen Wurf auch über einen guten Drive. Er hat seine Qualitäten nicht nur im Angriff, sondern verfügt auch über eine sehr gute Defensive, mit der er eminent wichtig für uns sein wird. Ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat.“
Ebenfalls erwarten wir mit Spannung die Rückkehr unseres verletzten Jung Centers Leon Knop, der leider durch eine Unterschenkelfraktur voraussichtlich erst zu Beginn der Rückrunde wieder zum Team dazu stoßen wird und dem wir auf diesem Weg auch weiterhin eine gute und schnelle Genesung wünschen.
In der kommenden Saison will Coach Gärtner mit seinem blutjungen Team in der Oberliga gut mitspielen und die Entwicklung des Teams weiter vorantreiben:“ Wenn wir uns als Team gut finden und von schwereren Verletzungen verschont bleiben, traue ich uns im Verlauf der Saison viel zu. Natürlich ist der Kader noch sehr dünn, aber es ist enormes Potential in unserem Team.“
Genau dieses soll möglichst stark weiterentwickelt werden.

Gunter Gärtner

Spieler:
Orabi Feras Albidani, Leon Borngässer, Stefan Grimm, Mathias Hansen, Konstantin Hrasky, Max Klein, Christophe Mertzig, Nicolas Mohra
Es fehlten: Tobias Fitsch, Leon Knop, Hani Sabhan