22.02.2017| Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Trier/Völklingen (bene) Wo soll das hinführen für die Baskets98 Völklingen? Die Mannschaft kassierte in der 2. Basketball-Regionalliga am Samstag bei den Gladiators Trier II mit dem 64:68 (29:33) die neunte Niederlage in Folge. Völklingen hat mit sechs Siegen als Viertletzter zwei Erfolge mehr als der ACT Kassel und Makkabi Frankfurt. Doch die beiden Kontrahenten im Abstiegskampf haben je zwei Partien weniger absolviert. Zudem hat Makkabi den direkten Vergleich mit den Baskets gewonnen. Und in Kassel, gegen das Völklingen im vergangenen November mit dem 75:72 den letzten Sieg geholt hatte, müssen die Baskets am 18. März noch ran.

18.02.2017 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Saarlouis (red) Besser hätte es kaum laufen können: Bei den Pokal-Endspielen der saarländischen Basketballer ( 8. und 9. April) ist die SG Saarlouis-Dillingen in fünf von sechs Jugendfinals beteiligt, zudem stehen die Damen im Finale und die Herren im Halbfinale.

Die Kleinsten der U12 setzten sich gegen die SG Illingen mit 75:34 durch. Gegen den gleichen Gegner konnte sich im Anschluss auch die U14 mit 76:55 behaupten. Die weibliche U19 triumphierte beim TuS Herrensohr mit 80:39 und steht wie die weibliche U17 (spielfrei) im Finale gegen den Lokalrivalen TV Saarlouis. Zum Abschluss konnte sich die männliche U18 mit 109:46 beim TuS Ensdorf durchsetzen und trifft, wie letztes Jahr, im Finale auf die Baskets98 Völklingen. Die Frauen setzten sich in einem echten Krimi mit 54:53 in St. Ingbert durch und treffen im Finale auf den TV Saarlouis.

17.02.2017 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Seit Ende November gab es für Völklingen in der 2. Basketball-Regionalliga kein Erfolgserlebnis mehr. In der Tabelle wird es eng.

Völklingen (bene) Die Talfahrt geht ungebremst weiter: Auch im Heimspiel am vergangenen Sonntag konnten die Baskets98 Völklingen ihren Negativlauf in der 2. Basketball-Regionalliga nicht stoppen. Gegen die punktgleiche SKG Roßdorf unterlagen die Hüttenstädter mit 68:86 (41:42). Sie fielen durch die achte Niederlage in Folge auf den zehnten Tabellenplatz zurück.

11.02.2017 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Die Baskets98 Völklingen durchleben gerade schwierige Zeiten. Nach zuletzt sieben Pleiten soll nun ein Sieg her.

Völklingen Am Donnerstag durften die Korbjäger der Baskets98 Völklingen nach langer Zeit wieder einen Sieg bejubeln. Zwar nur im Basketball-Saarlandpokal, dennoch war der 77:49 (31:28)-Viertelfinalerfolg beim Landesliga-Zweiten TBS Saarbrücken nach der jüngsten Durststrecke in der zweiten Regionalliga Balsam auf die Seele.

„Das war einfach wichtig für unser Selbstvertrauen und Gefühl. Wir wissen jetzt, dass wir noch gewinnen können“,

sagte Baskets-Trainer Alfredo Pecorino nach dem Erfolg in der Saarbrücker Mügelsberghalle, den sein Team dank einer Steigerung in Hälfte zwei letztlich souverän eingetütet hatte.

04.02.2017 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Hauchdünn zwar, aber wieder gab es eine Niederlage:

Bei den Baskets98 Völklingen setzt sich der Negativlauf weiter fort. Die Basketballer aus der zweiten Regionalliga verloren am vergangenen Donnerstag ihr Nachholspiel gegen den VfL Bensheim vor heimischer Kulisse mit 79:80 (36:40) – es war schon die sechste Schlappe in Folge für die Hüttenstädter.

Im Tableau mussten sie den Aufsteiger, der am ersten Spieltag noch klar mit 97:55 besiegt worden war, vorbeiziehen lassen und finden sich nun auf Rang acht wieder. Mit neun Niederlagen haben die Baskets bereits eine mehr als in der Vorsaison, die sie als Dritter beendeten. Jetzt sieht die Realität anders aus: „Wir befinden uns im Abstiegskampf“, weiß Völklingens Michael Klein bei nur zwei Siegen Vorsprung auf den Tabellenletzten. Gegen Bensheim konnten die Gastgeber die Ausfälle des weiterhin verletzten Routiniers Gunter Gärtner und des beruflich verhinderten Centers Edouard Diouf letztlich nicht kompensieren, agierten in weiten Teilen des Spiels zu fehlerhaft:

„Wir haben phasenweise ganz gut gespielt, den Gegner mit vielen Ballverlusten aber immer wieder zu leichten Punkten eingeladen“,

moniert Klein die Leistung seiner Truppe. Nach einem Tief im dritten Viertel und 13 Punkten Rückstand kämpfte sich Völklingen zwar heran und lag 30 Sekunden vor Schluss sogar vorne. Dann aber schnappten sich die Gäste nach einem Fehlwurf einen glücklichen Rebound und entschieden die Partie für sich.

Lange Zeit, um ihre Wunden zu lecken, bleibt den Baskets nicht: An diesem Sonntag spielen sie um 18 Uhr beim TV Langen II, der sich mit zuletzt vier Siegen in Folge inzwischen auf Rang drei katapultiert hat. Von David Benedyczuk