14.01.2017 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Völklingen. Auf die Baskets98 Völklingen wartet nach der Weihnachtspause an diesem Samstag ein kniffliger Start ins neue Jahr – und ein richtungweisender dazu: Die Partie in der 2. Basketball-Regionalliga bei der SG Lützel Koblenz II (17 Uhr) ist nicht nur ein Verfolgerduell zweier punktgleicher Mannschaften, sondern sollte bereits Aufschluss darüber geben, ob Völklingen vom vierten Platz aus nochmal nach oben schauen darf. Das war zumindest das Ziel, nachdem es in der Vorsaison zum dritten Platz gereicht hatte. Alfredo Pecorino sieht vor dem Auftakt generell gute Voraussetzungen.

„Die Pause hat jedem gut getan. Wir haben vergangene Woche sehr gut trainiert“,

23.12.2016 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Baskets98 Völklingen gehen auf Tabellenplatz vier in die Winterpause – Viele Verletzte in der Hinrunde

Nach Rang drei in der Vorsaison mischen die Baskets98 Völklingen in der 2. Basketball-Regionalliga erneut im vorderen Bereich mit. Wegen personeller Probleme konnte das Team von Trainer Alfredo Pecorino aber nicht wie geplant in das Titelrennen eingreifen. Von SZ-Mitarbeiter David Benedyczuk

Völklingen. Ohne eigenes Zutun kletterten die Baskets98 Völklingen am letzten Spieltag des Jahres in der 2. Basketball-Regionalliga im Tableau noch ein Stück nach oben: Durch die 77:94-Niederlage von Lützel Koblenz II bei Makkabi Frankfurt sowie der 74:78-Pleite der Gießen Pointers beim TV Langen II rückten die Baskets zwei Ränge nach vorne. Die Saarländer gehen nun mit der Bilanz von sieben Siegen und fünf Niederlagen als Vierter in die Weihnachtspause. Die könnte für das Team von Trainer Alfredo Pecorino kürzer ausfallen. Grund: Das am vergangenen Sonntag wegen technischer Probleme in der Hermann-Neuberger-Halle abgesagte Heimspiel gegen den VfL Bensheim wird eventuell am 7. oder 8. Januar und damit eine Woche vor dem regulären Start nachgeholt.

17.12.2016 | Saarbrücker Zeitung

top baskets100Völklingen. Die Baskets98 Völklingen hatten nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge auf einen erfolgreichen Jahresabschluss in der 2. Basketball-Regionalliga gehofft. Im Saarlandpokal konnten sie schon mal ein wenig Selbstvertrauen für das Heimspiel an diesem Sonntag gegen Aufsteiger VfL Bensheim tanken. Doch daraus wird jetzt nichts. Das Spiel ist abgesagt. „Wegen technischer Probleme in der Halle“, wie Sportwart Werner Engel am Freitag der Saarbrücker Zeitung erklärte. Er habe ein Schreiben des Hallenwartes bekommen, in dem stünde, dass am Wochenende keine Spiele in der Halle möglich seien – ohne nähere Angaben zu den Problemen.

Da die Ausweichhalle in Ludweiler – die Warndthalle – durch ein Hallenfußball-Turnier belegt ist, muss das Spiel ausfallen. Lediglich zwei Jugendspiele konnte Engel in die Halle des Warndtgymnasiums verlegen. Für ein Regionalliga-Spiel sei diese aber nicht tauglich. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. red

14.12.2016 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets100Baskets98 Völklingen verlieren gegen Gießen mit 56:89

Die Baskets98 Völklingen haben in der zweiten Basketball-Regionalliga ihre zweite Niederlage in Folge kassiert. Gegen die Gießen Pointers mussten sich die Hüttenstädter am vergangenen Sonntag in eigener Halle klar mit 56:89 (31:48) geschlagen geben. Von SZ-Mitarbeiter David Benedyczuk

Völklingen. Gunter Gärtner fand nach dem Heimdebakel drastische Worte: „Wir haben derzeit kein Regionalliga-Format. Ein geköpfter Hühnerhaufen hält mehr die Ordnung als wir“, sagte der Aufbauspieler der Baskets98 Völklingen kurz nach dem Ende der Partie gegen die Gießen Pointers. Im vorletzten Auftritt des Jahres kassierten die Hüttenstädter am Sonntag gegen den Vizemeister eine 56:89 (31:48)-Schlappe und belegen nach der fünften Saisonniederlage im zwölften Spiel Rang sechs der 2. Basketball-Regionalliga.

Bereits im zweiten Viertel fiel eine Vorentscheidung zugunsten der Hessen. Nachdem Völklingens bester Werfer Benjamin Kessler Mitte des Abschnitts mit zwei verwandelten Freiwürfen zum 29:29 ausgeglichen hatte, lief bei den Baskets nichts mehr zusammen, während Gießen in den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit so richtig in Spiellaune kam. Die Pointers zogen unter gütiger Mithilfe der Gastgeber auf und davon. Erst 50 Sekunden vor Ende des Viertels glückten Stefan Grimm von der Linie mal wieder Völklinger Punkte zum 31:43. „Ihr müsst mal früher pfeifen“, beklagte sich Routinier Gärtner lautstark bei den Schiedsrichtern – doch letztlich mehr aus Frust über die eigene Leistung. Gießens Trainer Dejan Kostic hatte vor dem Spiel betont: „Da treffen zwei verschiedene Welten aufeinander. Jung und schnell trifft auf erfahren und strukturiert.“

07.12.2016 | Saarbrücker Zeitung:

top baskets rund220 Die Baskets98 Völklingen haben in der 2. Basketball-Regionalliga gepatzt:

Im Duell beim SC Bergstraße mussten sie sich am Samstag mit 64:67 (33:26) beugen und den Gegner in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Unnötig, wie Trainer Alfredo Percorino befand:

„Unsere Angriffsleistung war deutlich besser als im Spiel gegen Kassel

(75:72-Sieg; Anmerkung der Redaktion). Wir haben 80 Prozent des Spiels geführt und das Geschehen kontrolliert. Nur unsere letzten zehn Minuten waren einfach nicht gut.“ Da habe Bergstraße „intelligent und clever“ agiert, lobte Pecorino den Gegner. Angeführt von Yann Gröhlich, der 15 seiner 23 Punkte im letzten Viertel erzielte, machten die Hessen aus dem 46:51 nach 30 Minuten noch einen Sieg.

Mit 17 Punkten war Benjamin Kessler bester Baskets-Werfer. Er brachte seine Mannschaft mit einem seiner fünf Dreipunktewürfe zehn Sekunden vor Schluss auf 64:67 heran. Bergstraße verfehlte nach einem schnellen Foul zwar die Freiwürfe, doch das galt auch für den letzten Völklinger Wurf. Gunter Gärtner mit elf sowie Michael Klein und Denis Zubov mit je zehn Zählern punkteten ebenfalls zweistellig.

Durch die Niederlage fiel Völklingen hinter die punktgleichen Hessen und belegt Platz vier. Am Sonntag empfangen die Baskets um 16 Uhr die Gießen Pointers. Gegen den Vizemeister, der Rang sieben belegt, verloren sie in der Vorsaison beide Partien. bene