08.02.2016 | Vereins-Infos:

15 16 U12Ein weiterer Saisonhöhepunkt steht für die Nachwuchs Basketballer der Völklinger Baskets98 an:

Am Sonntag, dem 14.02. bestreiten die Kids das Finale um den Saarland Pokal gegen die SG DJK Saarlouis/BBF Dillingen um 15:00 Uhr in der Sporthalle West – Dillingen.
Dieses tolle Event haben sich die Mädels und Jungs der Jahrgänge 2004, 05 und 06 nach den bisher gezeigten Saisonleistungen auch redlich verdient. Dabei wusste Trainer Jürgen Mohra zu Beginn der Saison eigentlich noch nicht so recht, mit welchem Team man in die Runde starten würde. Das Saison Opening Camp mit Bundestrainer Kay Blümel und die ersten Spiele konnte man mit gerade mal 8 Kindern bestreiten. Die zeigten aber von Beginn an ihr Talent, was auch die Nominierung von 4 Spielern in den Saarlandauswahlkader unterstreicht. In der Folge kamen immer mehr interessierte Kinder aus Völklingen und Umgebung eifrig ins Training, so dass man mittlerweile einen Kader von nicht weniger als 15 spielberechtigten Mädels (5) und Jungs (10) hat!

07.02.2016  | Vereins-Infos:1602 Faschingswochenende1

 

30.01.2016 | Vereins-Infos:

160130 Herren1Heute verlor unser Team gegen den bisher stärksten Gegner TV Lich 2 mit 60-81.

In Bestbesetzung fuhren wir ins ferne Lich, um den Tabellenplatz 2 zu erobern. Nach gutem Start unserer Jungs stand es nach 7 Minuten 7-11 für die Baskets, ehe der Licher Trainer seinen 2. Wechsel vollzog.
Verstärkt durch den erstmals in dieser Saison eingesetzten Ex-A-Nationalspieler Johannes Lischka begannen die Hessen ihre Aufholjagd, die mit einem 19-11 für sie endete. Lischka war ab diesem Moment Dreh- und Angelpunkt im Licher Spiel. Im 2. Viertel kam es dann zu dem erwarteten Schlagabtausch, in dem unsere Jungs enorm viel kämpften und das Viertel mit 21-20 knapp verloren und somit mit 40-31 in die Kabine gingen.
In der 2. Halbzeit kämpften und wehrten sich die „Pecorino-Männer“ gegen die drohende Niederlage. Immer wieder versuchte man den Rhythmus von Lich zu stören, leider ohne Erfolg. Am Ende verlor man zum einen wegen einer schlechten Trefferquote und zum anderen, weil die Heimmannschaft immer eine Antwort auf unsere Aktionen hatte, nach 40 Minuten mit 81-60.

„Das Team der Baskets kann erhobenen Hauptes die Halle verlassen, sie haben bis zum Schluss alles gegeben und das Spiel nie aufgegeben“, lobte Coach Pecorino das Team für ihre kämpferische Leistung, welche heute leider keinen Sieg einbrachte.

22.01.2016 | Vereins-Infos:

Hamza Alshawa2Wir begrüßen Hamza Alshawa in unseren Reihen.

Hamza ist 18 Jahre alt, PointGuard/ShootingGuard und gewann bereits mit Damaskus sowohl in der U18 als auch mit den Senioren die syrische Meisterschaft.
Der sympatische Junge träumt von der euroäischen Liga, ist aber jetzt froh bei den Baskets98 im Saarland auf einem solchen Niveau spielen zu dürfen.

"I'm really lucky, that im playing with guys!" gibt sich Hamza im Interview euphorisch.

Auch die Mitspieler sind von der der freundlichen Art des Neuen angetan, und Coach Pecorino stellt fest. "Ein technisch sehr gut ausgebildeter Spieler, der nun an seiner Fitness arbeiten muss um sich an das Niveau der Regionalliga ranarbeiten muss!"

Als 18-Jähriger wird sowohl in unserer 1. als auch in der 2. Herrenmannschaft eingesetzt. Der Deutscher Basketball Bund hat uns bestätigt, dass syrische Spieler aktuell nicht unter die Restriktion fallen, nach der nur ein Nicht-EU-Spieler pro Team spielberechtigt ist.

 

17.01.2016 | Vereins-Infos:

160124 Kronberg meetDie Vorzeichen standen alles andere als optimal. Nachdem sich im letzten Spiel Benni Kessler und Dennis Zubov Verletzungen zugezogen haben, musste der Coach Alfredo Pecorino auch noch auf Edouard Diouf verzichten. Doch Denis und Benni konnten auf die Zähne beißen und maßgeblich zum Erfolg der Partie beisteuern. Kessler konnte gerade im ersten Viertel immer wieder zahlreiche Assists auf Michael Klein spielen, die dieser erfolgreich umsetzen konnte und somit schon in den ersten 10 Minuten zweistellig punktete.
Zu Beginn des ersten Viertels stand es dann 20:14 und auch der Neuzugang Hamsza konnte seine ersten Spielminuten im Team sammeln und sich durch gutes Passspiel als wertvolle Ergänzung im Team hervortun. Im dritten Viertel hatten die Baskets noch immer eine 6-Punkt-Führung, die dank starker Teamleistung, insbesonders der hohen Reboundbereitschaft des gesamten Teams, weiter ausgebaut werden konnte. Hier konnte besonders Stefan Grimm Akzente setzen. Makkabi gab aber nicht auf und konnte sich im letzten Viertel durch ein aggressives Pressing am Leben halten.
Durch gezieltes Foulen wurden die Spieler der Baskets an die Freiwurflienie geschickt (16 Stück im 4. Viertel), wo sie in den entscheidenden Momenten Punkte sammeln konnten. Somit stand es zum Ende 75-68 für die Völklinger, die nun punktgleich mit Lich auf dem 3. Platz stehen.

Nachdem Lich dieses Wochenende gegen Gießen erfolgreich abschließen konnte, bleibt die Liga weiterhin spannend und es trennen die Baskets98 nur eine Niederlage vom Tabellenersten.