09.08.2015 | Vereins-Infos:

Michael KleinMICHAEL KLEIN (33), kam erst spät zum Basketball, als er während seines Studiums in den USA mit Streetball seine Zeit verbrachte. Zurück in Deutschland sah er dann an der an der UNI einen Aushang für Basketballinteressierte des ATSV Saarbrücken.

Die letzten 3 Jahre spielte er beim TV Saarlouis mit dem er aus der als Meister der 1. Regionalliga in die Pro B aufgestiegen war.

Seine Ziele bei den Baskets: "Mit diesem hervorragenden Team einen hervorragenden Platz zu schaffen und dabei natürlich den Spaß nicht aus den Augen zu verlieren", und nach der Zeit in Saarlouis wollte er wieder etwas Neues auszuprobieren.

Außerdem sind berufliche Gründe dafür verantwortlich, dass er den Trainingsaufwand und den großen Zeitaufwand bei Auswärtsspiele in der 2. Bundesliga nicht mehr mitmachen wollte

Michael spielt auf der Position 4 und 5 und ist auf Grund seiner Erfahrung aus der Pro B ein Spieler, auf den sich die Fans der Baskets freuen können.

Trainer Pecorino freut sich auf den reboundstarken, spektakulär und physisch stark spielenden Michael , den er aus gemeinsamen Saarbrücker Zeiten kennt .

Wir wünschen Dir VIEL SPASS bei den Hüttenstädtern

05.08.2015 | Vereins-Infos:

JamalEddineHabbaJAMAL EDDINE HABBA (20) kommt aus Marokko und spielt dank seines Onkels und Vater seit er 8 Jahre alt ist. Seine basketballerische Ausbildung begann er bei „Wydad Casablanca“. Als Jugendspieler fuhr er auch seine bis dato beachtlichen Erfolge ein, so wurde er sowohl in der U15, als auch in der U17 Afrikameister und spielte bis letzte Saison beim ATSV Saarbrücken.

Seine persönlichen Ziele sind sowohl bodenständig, als auch engagiert formuliert: „Ich brauche als junger Spieler ein ordentliches und regelmäßiges Training um weiter Fortschritte zu machen und natürlich will ich mit meinem Team die Meisterschaft gewinnen!“ sagt Jamal im Interview.

Coach Pecorino freut sich auf den jungen talentierten Spieler, der durch seine Schnelligkeit, Ballbehandling, Motivation und Ehrgeiz seinen Weg in Völklingen machen wird.

Er studiert in Saarbrücken an der HTW Wirtschaftsingenieurswesen und spielt noch gerne Fußball.

Wir heißen den allein in Saarbrücken lebenden Jamal in der großen Familie der Baskets98 herzlich willkommen.

01.08.12015 | Vereins-Infos:

Master FredMit FRED ADDAE ist ein alter Bekannter wieder zurück in den Reihen der Baskets. Master Fred hat mit Völklingen schon so einige Schlachten geschlagen, als er in der Saison 2011/12 nach dem Aufstieg in die 1. Regionalliga zum Kader der Baskets98 stieß. Schon damals begeisterte er die Fans mit seinem engagierten Spiel und dem unbändigen Willen zum Korb zu ziehen.

Fred spielte die letzte Saison als Spielertrainer beim TBS Saarbrücken in der Landesliga  und will es nun noch mal wissen.

Coach Alfredo Pecoriono über Master Fred: „Fred ist ein Spieler der mit seiner Erfahrung und seinem geduldigen Spiel das Team extrem verstärken wird. Er ist zuverlässig und kann vor allem in der Crunchtime Ruhe ins Spiel bringen.

Neben Fred steigt auch GUNTER GÄRTNER (37) wieder für die Baskets aufs Paket.

Zufalllsbilder41Gunter begann 1990 bei Wacker Völklingen und war quasi Gründungsmitglied der Baskets98 bis er 2004 zum ATSV Saarbrücken wechselte, aber auch für den TV Saarlouis auf Körbejagt ging. In der Saison 2013/14 unterstützte er die 1. der Baskets und war auch die letzten Jahre als U14 Trainer unserer JuniorBaskets aktiv. Letzte Saison spielte er für den Landesligisten TG Landsweiler Reden und war dort Topscorer der Liga mit 30,8!! Körben pro Spiel.
Seine größten sportlichen Erfolge listet er im Interview wie folgt auf: "Oberliga Meister und Pokalsieger 2008 mit dem ATSV Saarbrücken, Regionalliga Vizemeister mit ATSV Saarbrücken 2011, Oberliga Topscorer 2008 (26,6) 2008, Regionalliga Topscorer 2010 (24,1), Landesliga Topscorer (30,8) 2015."
Und als Grund für seine Rückkehr zu den Baskets gibt er an: "Völklingen ist mein Heimatverein und in diesem Team spielen alte Weggefährten, die etwas erreichen wollen", und mit diesem Trefferbild ist sein Ziel klar gesetzt:

Mit dem Team vorne mitspielen

Vom Coach wird er auch Gunters Gym genannt, sagt über Gärtner: "Er ist einer der besten saarländischen Basketballer. der einen unbändingen Siegeswille besitzt und stets an seine Grenzen geht."

Zusammen mit Fred und Gunter stehen dann noch mit STEFAN GRIMM, EDOUARD PAPA DIOUF, NAEL HATAHET und dem Kapitän DENIS ZUBOV vier altbekannte Gesichter aus den Reihen der Baskets auf dem Feld. Dazu kommt der ein oder andere Jugendspieler aus den eigenen Reihen, diese müssen sich aber erst in der kommenden Zeit im Training bewähren. „Sie werden ihre Chancen und Einsatzzeiten bekommen“, so Alfredo.

  deniszubovNaelHatahetEduPapaDioufstefangrimm

30.07.2015 | Vereins-Infos:

BenjaminKessler3BENJAMIN KEßLER (26) begann mit 10 beim ATSV Saarbrücken mit dem dribbeln und blieb wärend seiner Jugend dem ATSV treu. Danach spielte er noch 5 Jahre bei den Saarbrücker Herren in Oberliga, Landesliga und 2. Regionalliga Süd-West Nord. Hier konnte er in der Saison 2011/12 als bester 3er-Schütze (2,5/Spiel) der Liga glänzen.
Seine nächsten Stationen war der TV Saarlouis in der 1. Regionalliga Südwest, die er persönlich als nicht so erfolgreich wahrgenommen hat. Im Anschluss spielte er die letzten 1 1/2 Jahre in Kleinblittersdorf unter Alfredo Pecorino auf der Position des Shooting/Point Guard.

Seine Ziele bei den Baskets sind gesteckt:

Führungsspieler in der Starting FIVE!

Hauptgründe für den Wechsel zu den Baskets98 ist in erster Linie das Niveau der Regionalliga und die Teamkollegen aus der Saarbrücker Zeit.

Alfredo schätzt an Benny die Einstellung und Einsatzbereitschaft auf und neben dem Feld und somit wurde Benny auf seinen Vorschlag hin auch die Herren 2 der Baskets trainieren um so eine Verbindung zum Unterbau der Baskets zu erhalten.

 

Sodenn, HERZLICH WILLKOMMEN bei den Baskets98 Völklingen

27.07.2015 | Vereins-Infos:

Die 1. Garnitur der Baskets98 hat die Saison 2014/15 auf einem hervorragenden 7. Tabellenplatz beendet.
Somit war das Ziel des Klassenerhaltes nach dem Abstieg aus der 1. Regionalliga (2013/14) erreicht. Dieser Erfolg ist neben den Spielern auch dem Einsatz des kurzfristig eingesprungenen Coaches Robert Buntic zu verdanken, der mit seinen Kontakten und hartem Training sowohl Profis als auch unsere saarländischen Talente in der 2. Regionalliga halten konnte.

Dafür nochmals einen herzlichen Dank an Robert und das Team.

Dieses Projekt "Klassenerhalt" wurde von der Vereinsführung in den letzten Jahren mit so viel Engagement betrieben, um unseren jungen Talenten in Völklingen und Umgebung die Chance auf einen höherklassigen Spielbetrieb bieten zu können, den sich unsere „Allstars“ in den Jahren um 2010ff erarbeitet hatten.

Nun stellt sich der in Völklingen altbekannte Freund der Baskets Alfredo Pecorino, dessen Coach-Karriere einst bei uns begann, diesem Projekt.